Hiltistrasse 4, Henggart

Bauernhaus Hiltistrasse 4, 8444 Henggart

Rekonstruktion und Instandsetzung

 

Bauherrschaft: Privat

Jahr: 2019

Kosten: ca. CHF 170’000

Architekt: Kurt Schötz Architekt, Henggart

Bauleitung: Planbau Wyland GmbH, Henggart

Ingenieurbüro: Hunziker Betatech AG, Winterthur

Baumeister: Wipf Bau AG, Marthalten

Holzbau: Benno Erni GmbH, Wiesendangen

Steinarbeiten: Corti AG, Winterthur und T. Neuweiler GmbH, Winterthur

 

Umfang: 290m2

Kurzbeschrieb

Rekonstruktion Natursteinmauerwerk, Statische Ertüchtigung

Putzneuaufbau, Schlämmantrag, Riegelausfachungen, Zustandsbericht

Bindemittel Baustellenmischung: Hydraulkalk, Sumpfkalk

Vorgeschichte

Am 14. August 2018 ist nach starken Regenfällen die westliche Giebelwand des denkmalgeschützten Bauernhauses an der Hiltistrasse 4 in Henggart eingestürzt. Nach diversen Abklärungen seitens der Versicherungen wurden wir beauftragt einen Zustand der noch stehenden Substanz zu erfassen und einen entsprechenden Bericht zu schreiben.

 

Konzept und Arbeiten

Das Mauerwerk wurde nach der historischen Vorgabe im gleichen Mauerstil neu aufgebaut. Das Natursteinmauerwerk sollte hinter dem Putz erkennbar sein. Dem Einschichtputz wurde eine Struktur gegeben, welcher auf den ersten Blick ruhig erscheint, im Streiflicht jedoch eine wilde Struktur aufweist. Nach dem Putzauftrag wurde die Fassade mit einer Kalkschlämme zweimal «al fresco» gekalkt. Riegelausfachungen, welche aus statischen Gründen entfernt werden mussten, wurden rekonstruiert.