Bergstrasse 38/40, Gossau ZH
 

Fassadensanierung Gossau ZH

 

Bauherrschaft: Privat

Jahr: 2020

Architektur: Bruhin Spiess Architektur, Aarau

Holzbau: Massiv-Werk, Dürnten + Mändli Holzbau, Hinwil

Kosten: CHF 65'000

Umfang: 180m2

Kurzbeschrieb

Neuaufbau des Fassadenputzes, Kalkmörtel, Kalkfarbe, Reprofilierung der Sandsteinfenstergewände

Vorgeschichte

Nach einer Zustandsuntersuchung und der interessanten Baugeschichte des fast 500 jährigen Gebäudes durften wir die Sanierung der Fassade offerieren und bekamen den Zuschlag.

 

Konzept und Arbeiten

Auf dem an gewissen Stellen bis zu 10 cm dicke Zementputz war ein hydrophober Kunststoffabrieb vorhanden. Um die bauphysikalischen Eigenschaften des Objekts wieder herzustellen, wurde ein Neuaufbau des Fassadenputzes mit Kalkmörtel angestrebt. Einige wenige historische Putzflächen konnten noch gefunden werden. Die neue Putzoberfläche wurde dann dem historischen Vorbild angeglichen und mit einer Holzreibscheibe nachbearbeitet. Danach wurde die Fassade "al fresco" zweimal gekalkt.

back1_89375.png