Im Melcher 20, Elsau

Neubau Weinkeller aus Kalksteinen

 

Bauherrschaft: Privat

Jahr: 2019

Architektur: Ruedi Zehnder, Winterthur

Baumeister: Wipf Bau AG, Matrthalen

Lehrgerüste: Zeier Holzbau, Winterthur

Strom:  Heinz Schmid AG, Winterthur

Kosten: CHF 200’000

Kurzbeschrieb

Neubau aus Kalk- und Tuffsteinen mit Kalkmörtel. Mit Waschbecken aus Stein und Romankalkmörtelboden.

Vorgeschichte

Nach diversen Besprechungen und Sitzungen mit dem Architekturbüro und der Bauherrschaft wurde entschieden, dass der neue Weinkeller komplett aus Natursteinen erstellt werden sollte.

 

Konzept und Arbeiten

Nachdem der Aushub und die Streifenfundamente gemacht wurden, begannen wir mit dem Aufbau des Natursteinmauerwerks. Spezielle Werkstücke, wie Eingänge, Bögen, Lisenen und Waschbecken wurden alle in Tuffstein errichtet.

Nachdem die Mauern gestellt wurden, hat der Zimmermann das Lehrgerüst gestellt um das Gewölbe selbst zu mauern. Nachdem der Schlusstein im Gewölbe gesetzt wurde, konnte das Lehrgerüst entfernt werden und der Keller zum ersten mal betrachtet werden. Nachdem die Fugen des Gewölbes verschönert wurden haben wir einen rot eingefärbten Romankalkmörtelboden eingebracht. Danach konnte der Eingang von aussen zugemauert werden und die Umgebungsarbeiten beginnen.