Schloss Mörsburg

Instandsetzung Turm und Umgebungsmauern Schloss Mörsburg

 

Bauherrschaft: Stadt Winterthur

Jahr: 2013-2018

Kosten: CHF 570’000

Bauleitung: Archis GmbH, Winterthur

Bauphysik: BWS Labor AG, Winterthur

Ingenieur: Felix Schlegel, Winterthur

Gerüste: Theo Huber AG, Winterthur

Dach: Benno Erni  GmbH, Wiesendangen

Umfang: 820m2


Kurzbeschrieb
Mauerwerksertüchtigung, Mauerkronen,
Putzhintergiessung
Putzreparatur, Schlämmantrag, Baudokumentation
Bindemittel Baustellenmischungen: Hydraulkalk, Sumpfkalk

Vorgeschichte

Da das Dach des Schlosses Mörsburg saniert werden musste, wurde im gleichen Zuge die Fassade der historischen Burg Instand gesetzt. Über weitere 4 Etappen wurden auch die Ruinen der ehemaligen Vorhöfe saniert.

 

Konzept und Arbeiten

Die Wasserführung der Fassade, sowie der Ruinenmauern sollten wieder Instand gesetzt werden. Dafür wurden Mörtelanalysen der verschiedenen Mauern genommen und es wurde versucht die jeweiligen Baustellenmischungen wieder originalgetreu nachzustellen. Lose Stellen am Fassadenputz wurden entfernt und wieder Ergänzt. Der ganze Putze wurde bei Holstellen Hintergossen und gefestigt. Danach wurde dem Putz eine Kalkschlämme versehen.